Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Nur die aktuelle elektronische Gesundheitskarte nutzen

Mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) können Sie Leistungen beim Arzt oder Zahnarzt in Anspruch nehmen. Benutzen Sie bitte immer nur die neueste Version der Karte. Ältere Exemplare sind nicht mehr gültig.

Ärzte überprüfen Gültigkeit der eGK

Sendet Ihnen die AOK eine neue Gesundheitskarte, verwenden Sie bitte nur noch diese, denn nur sie ist gültig. Seit Anfang des Jahres prüfen immer mehr Ärzte die Gültigkeit der elektronischen Gesundheitskarte online. Aus diesem Grund werden alle älteren Karten von diesen Ärzten abgelehnt. Neueste eGK enthalten den Aufdruck „G2“. Bei älteren Karten ist „G1“ vermerkt.

Die alte Karte zerschneiden

Bevor Sie die ungültige Versichertenkarte entsorgen, zerschneiden Sie sie so, dass der Magnetstreifen durchtrennt ist. Das verhindert einen möglichen Missbrauch verlorener oder gestohlener Gesundheitskarten.

Neue elektronische Gesundheitskarten mit mehr Funktionen

Die neuesten Gesundheitskarten ermöglichen die Aktualisierung bestimmter Daten jetzt auch online. Dies gilt für Ihre Anschrift, den Versicherungsbeginn und den Versichertenstatus. Teilen Sie uns beispielsweise Ihre neue Adresse mit, wird diese bei Ihrem nächsten Arztbesuch automatisch auf Ihre Gesundheitskarte übertragen. Auch in Ihrer Krankenakte beim Arzt ist Ihre neue Adresse vermerkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Arbeitgeberwechsel müssen Versicherte eine Mitgliedsbescheinigung ihrer Krankenkasse vorlegen.
Mehr erfahren
So unterstützt die AOK Selbsthilfegruppen finanziell.
Mehr erfahren
Durch die Selbsthilfedatenbank können Sie ohne große Mühe eine entsprechende Selbsthilfegruppe finden.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice