Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Prävention wird asiatischer

17.02.2015

Die eigene Gesundheit durch aktive Prävention erhalten oder zurück zu gewinnen ist in jeder Lebensphase möglich. Die entsprechenden Kurse der AOK Hessen für Erwachsene wurden 2014 von über 4.000 Menschen zwischen 16 und 70 Jahren genutzt.  2015 wird das Programm noch einmal deutlich erweitert. Vor allem ostasiatische Entspannungsverfahren werden häufiger nachgefragt.

Am schnellsten ausgebucht sind die Hatha-Yoga-Kurse. An Uni-Standorten gibt es zudem ein entsprechendes Angebot zur Prüfungsvorbereitung. Neu in diesem Frühjahr: Hatha-Yoga für Schwangere, in zunächst sieben Städten. Das auf 10 Wochen angelegte Programm ist für werdende Mütter ab der 14. Woche geeignet. Sanfte Atem- und Yogaübungen sowie die Tiefenentspannung helfen dabei, Körper und Geist auf die Geburt vorzubereiten und die Veränderungen während der Schwangerschaft bewusster wahrzunehmen. Auch kann regelmäßiges Schwangeren-Yoga typische Beschwerden wie Rückenschmerzen, Müdigkeit, Wasseransammlungen lindern.

Arbeit mit der Lebensenergie

Von Yoga ist es auch nicht gerade weit bis zu Qigong. Obwohl die zunächst nur vier neuen Kurse erst im April beginnen, sind sie heute schon nahezu voll belegt. Der Qi-Begriff wird häufig mit „Lebensenergie“ übersetzt. Damit ist die hinter alle Formen stehende Wirkkraft gemeint. Sie nimmt der Mensch über Nahrung, Atem und über alle anderen Formen der Lebensäußerung auf – auch über Bewegungen. Da alles auf der Welt in Zyklen abläuft, verläuft auch die Lebensenergie in einem Zyklus. Das bedeutet, dass Energie nicht nur aufgenommen, sondern auch abgegeben wird – beispielsweise durch Ausatmen oder durch Interaktionen mit anderen Menschen. „Gong“ kann mit Arbeit, Pflege oder Üben übersetzt werden. Die Zusammensetzung von „Qi“ und „Gong“ bedeutet demnach die Arbeit mit der Lebensenergie.

Im Nachthemd diskutieren

Was es noch nie gab und schon im Februar zum ersten Mal stattfindet: Kompaktkurse zum Thema Entspannung am Wochenende im gehobenen Hotel-Ambiente, vor allem für Eltern, die an Werktagen kaum Zeit für einen Abendkurs haben, Schichtarbeiter oder Menschen, die regelmäßig bis 20 Uhr im Büro weilen. Bewährt haben sich die Live-Onlinekurse, die inhaltlich ebenfalls auf Entspannung setzen und den Charakter eines Webinars haben. Mit dem Trainer kann man chatten, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hören sich auch gegenseitig, es werden Fragen gestellt und eifrig diskutiert – und das alles am heimischen Bildschirm an vier Abenden. Kann man alles auch im Schlafanzug machen und mit strähnigen Haaren, denn die Webcam ist inaktiv. Es ist sogar möglich, vor den anderen Beteiligten nicht mit seinem Klarnamen aufzutreten. Somit kann man sich „beatrix33“ nennen, und keinen stört es.

Die regulären Kurse der AOK Hessen wie Hatha-Yoga, Reaktivtraining, Nordic Walking, Aktiv abnehmen und viele mehr starten ab März 2015. Etwa die Hälfte ist bereits voll belegt. Doch bei über 200 Kursen gibt es in diesem Frühjahr noch in jeder Region auch  freie Plätze. Die Kursbroschüre können Sie hier. Anmelden können sich AOK-Versicherte, aber auch Kunden anderer Krankenkassen in jedem AOK-Beratungscenter.